Kultur, Sport und Unterhaltung

Wenn es um Kultur geht, lässt Köln kaum einen Wunsch offen. Zahlreiche Festivals und Konzerte laden zu Musikgenuss ein.

Die Kammeroper Köln (www.kammeroper-koeln.de), unweit des Hotels Begardenhof gelegen, ist bekannt für ihre Spielfreude und hochklassigen Aufführungen.

Die Kölner Philharmonie (www.koelner-philharmonie.de) bietet an fast jedem Tag ihr sinfonische Repertoire, Jazzsessions, Folk- und Popevents und Konzerte.

Die vielfältige Museenlandschaft lockt Besucher aus aller Welt an. Einen ersten Überblick über die Geschichte Kölns bieten das Stadtmuseum (www.museenkoeln.de/koelnisches-stadtmuseum) oder das Römisch-Germanische Museum (www.museenkoeln.de/roemisch-germanisches-museum). Das Wallraf-Richartz-Museum (http://www.wallraf.museum) widmet sich der Kunst vom Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert, während das Museum Ludwig (www.museum-ludwig.de) die Kunst der Moderne zeigt. Am Rhein steht zudem das überregional bekannte Schokoladenmuseum (www.schokoladenmuseum.de).

Auch Sportfans kommen in der Domstadt auf ihre Kosten: Im Sport- und Olympiamuseum (www.sportmuseum.de) sind Dokumente und Artefakte von sportlichen Großereignissen zu sehen. Die Grünanlagen und Parks sowie die Ausflugsziele in der Umgebung laden zu ausgiebigen Spaziergängen, zum Wandern und zum Fahrradfahren ein. Für Kinder wie für Erwachsene ist ein Besuch im Kölner Zoo (www.koelnerzoo.de) ein echtes Highlight.

Der RBC Köln 99ers ist ein dynamischer multikultureller Rollstuhlbasketballclub, der neben dem Leistungs- und Breitensport ein besonderes Augenmerk auf die Nachwuchsförderung legt. Dadurch, dass im Rollstuhlbasketball Nichtbehinderte („Fußgänger“) mitspielen dürfen und zudem Rollstuhlbasketball in gemischten Mannschaften von Frauen und Männern gespielt wird, bietet dieser Sport ideale Voraussetzungen für die Integration in jeglicher Hinsicht.